English


Monogrammist MZ (Matthäus Zasinger). Das Martyrium der Hl. Katharina. Kupferstich. B. 8.; L. 9.
Los 73
Kategorie Alte Meister
Künstler MONOGRAMMIST MZ (MATTHÄUS ZASINGER)
MONOGRAMMIST MZ (MATTHÄUS ZASINGER)
München um 1477 - 1555

Das Martyrium der Heiligen Katharina. Kupferstich auf feinstrukturiertem Bütten mit Wasserzeichen Wappenschild mit Rauten (Wappen Pfalz-Bayern und Freising?). Plattengröße 31,3 x 26,3 cm, meist mit 3 - 8 mm weißen Rand. Bartsch 8; Lehrs 9. – Provenienz: Sammlung Dr. R. Hermann (Lugt 1256e; hat keine näheren Informationen; kennt den Sammlerstempel lediglich auf zwei Kupferstichen: Madonna mit Jesusknaben von Albrecht Dürer, B. 36, und Tanzendes Paar von Heinrich Aldegrever).

Geringfügig angestaubt und an den Rändern stellenweise wenig und schwach feuchtfleckig; oberer rechter Rand auf Plattenkante beschnitten; unterer und rechter äußerer weißer Rand mit Papier verstärkt; wenige winzige Nadellöchlein; drei sehr unauffällig Randeinrisse rechts und links sorgfältig restauriert; geglättete horizontale Quetschfalten. – Klarer Abdruck mit etwas Plattenton.

"Dies ist der größte Stich des Meisters und anscheinend zugleich sein beliebtester, da sich von keinem anderen so viele, wenn auch meist schwache Abdrücke erhalten haben ... Dort [The Print Collector's Quarterly] ist auch auf die Anleihe hingewiesen, die der sonst ziemlich selbstständige Künstler am unteren Teil der Burg links im Hintergrunde bei Dürer gemacht hat, indem er einige Motive, wie die getreppte Mauer, den breiten Erker darunter und die zwei Fenster darüber einfach gegenseitig nach dem Holzschnitt der Apokalypse M.166 kopierte" (Lehrs VIII, S. 358).
Schätzpreis € 1.500
Zuschlag € 1.900