English


M. Luther, Von den gu(o)tten wercken. Augsburg 1520.
Los 438
Kategorie Alte Drucke bis 1600
Autor Luther, Martin
Luther, Martin: Uon den gu(o)tten wercken Doctor Martini Luthers Augustiner zu(o) Wittenberg. o. O. u. Dr. [Augsburg: Silvan Otmar] 1520. 19,3 x 14,7 cm. Mit vierteiliger Holzschn.-Titeleinfassung von Hans Weiditz. 50 Bll. (letzte S. leer). Mod. Pp. mit Buntpapierbezug.

(Einband mit Klarsichtfolie überzogen und mit kl. Mängeln am Rücken. Flieg. Vorsätze mit neuerer Widmung und bibliogr. Notiz. Titelbl. unten etwas knapp beschnitten. Im Ganzen schwach bis mäßig gebrauchsfleckig und schwach gebräunt. Einige Tintenmarginalien von Hand des 18. Jhs., zahlr. schwache Farbstiftunterstreichungen in Rot und Blau von jüngerer Hand.)

Benzing/Claus 638 (gibt irrig 1521 st. 1520 als Jahr an). Titeleinfassung vgl. Johnson 27 (mit Abb.), Röttinger 20, Dodgson II, 150, 14. - Die EA erschien im selben Jahr bei Lotter in Wittenberg. - Luther setzt in diesem Sermon die Zehn Gebote in Beziehung zu seiner Definition von einem rechten Werk. Wann ist ein Werk ein gutes Werk? Wozu dienen guten Werke und was vermögen sie nicht? "Das erst vn(d) höchst/ alleredlest gu(o)t werck/ ist der glaub in Christum", dieser schaffe die notwendige Voraussetzung für alles ethische Verhalten und damit auch für das Tun von guten Werken.
Schätzpreis € 500
Zuschlag € 750