English


Cervantes/ A. F. de Avellaneda, Nouvelles avantures... Don Quichotte. 2 Bde in 1. 1705.
Los 505
Kategorie Literatur des 17. bis 19. Jahrhunderts
Autor Cervantes - Avellaneda, Alonso Fernandez de
Cervantes. - Avellaneda, Alonso Fernandez de: Nouvelles Avantures de l'admirable Don Quichotte de la Manche ... traduites de l'espagnol en François. Seconde Édition. 2 Bde. in 1. Lüttich: Broncart 1705. 13,2 x 7,8 cm. Mit gest. Front. (wiederholt) und 13 ganzs. gest. Textabb., 7 Bll., 413 SS., 1 w. Bl.; 3 Bll., 472 SS. Ldr. m. Rs., wenig Rv. u. blindgepr. Deckelfileten.

(Berieben, bestoßen, Rückengelenke aufgeplatzt bzw. wurmstichig, hinterer Deckel m. Wurmlöchern; Bezugsdefekte. Wenig gebräunt, leicht alters- und gebrauchsfleckig, im hinteren Teil Wurmgänge, einige Bll. m. Ein- bzw. Eckabriss, wenige Unterstreichungen).

Vgl. Brunet II, 1227 (andere Ausgaben). - Bei "Alonso Fernandez de Avellaneda" handelt es sich um ein Pseudonym eines bis heute unbekannten Autors, welcher Fortsetzungen der Abenteuer Don Quichottes verfasste. In der Literaturforschung spricht man von dem "anderen Don Quichotte" eher kritisch, schlimmstenfalls von einer schlechten Imitation des Originals von Cervantes. Cervantes selbst nahm in seiner Fortsetzung von "Don Quichotte" Bezug auf Avellanedas Werk. Nicht nur geht er auf ihn im Prolog ein, sondern Avellaneda und sein falscher "Don Quichotte" sind sogar Teil der Handlung. Es scheint, als ob der Trittbrettfahrer Avellaneda Cervantes angespornt hat, mit dem zweiten Teil von "Don Quichotte" sein Bestes zu geben.
Schätzpreis € 200