English


E.T.A. Hoffmann, Prinzessin Brambilla. Breslau 1821.
Los 523
Kategorie Literatur des 17. bis 19. Jahrhunderts
Autor Hoffmann, E. T. A.
Hoffmann, E.T.A.: Prinzessin Brambilla. Capriccio nach Jakob Callot. Breslau: Josef Max 1821. 16,5 x 9,8 cm. Mit Frontispiz und 7 Aquatintaradierungen in Sepia auf Tafeln von C. F. Thiele nach J. Callot. IV, 310 SS., 1 Bl., IV. HLdr. m. Rs. und Rv.

(Bestoßen, hinterer Deckel stark beschädigt, Gelenke angebrochen. Innen stock- u. gebrauchsfleckig, Tafeln kaum betroffen. 2 Bll. m. min. Randverletzungen, letzte 6 Bll. l. angerissen).

Salomon 144. Goed. VIII, 496, 54. Rümann 673. Borst 1362. - Erste Ausgabe des literarischen Capriccios nach Kupferstichen von Jacques Callot (1592-1635). Die ironische Geschichte erzählt vom Schauspieler Giglio und von Giacinta, die in die kuriose Prinzessin Brambilla bzw. den Prinzen Cornelio verliebt sind.
Schätzpreis € 450
Zuschlag € 280