English


A. Dürer. Die Kanone. 1518. Eisenradierung. Bartsch 99, Meder 96 g (von g).
Los 84
Kategorie Alte Meister
Künstler ALBRECHT DÜRER
ALBRECHT DÜRER
Nürnberg 1471 - 1528

Die Kanone. 1518. Eisenradierung auf Bütten. Blattgröße ca. 21,7 x 31,2-32,5 cm. Bartsch 99, Meder 96 g (von g). – Provenienz: Hamburger Kunsthalle (Lugt 1328) mit Dublettenstempel (Lugt 1235).

Über die Plattenkanten beschnitten, umlaufend mit Rändchen um die Einfassungslinie. Kleines Rostloch in der Darstellung; wenige kleine Kerben bzw. Papierhautverletzungen im Himmel. Im Himmel heller Streifen im Druck. Etwas stockfleckig und schwach gebräunt; schwacher, heller Fleck rechts im Bild. Unauffällig geglätteter Mittelfalz. Verso an den Rändern umlaufend schmale Papierklebestreifen; am oberen Rand rechts und links recto etwas durchschlagende Montagestreifen.

Rainer Schoch weist auf die Bedeutung dieser Eisenradierung Dürers hin: "Bei seiner letzten und größten Radierung bediente sich Dürer des ungewöhnlichen Querformats und eröffnete der neuen Technik ein Feld, das bald zu ihrer besonderen Domäne werden sollte: die Landschaft."; Schoch bemerkt, die >>Landschaft mit der Kanone<< Dürers könne als "(...) Inkunabel der Landschaftsradierung (...)" gelten. (Rainer Schoch: Landschaft mit Kanone (Die große Kanone; Die Kanone), in: Albrecht Dürer. Das druckgraphische Werk, Band 1, bearbeitet von R. Schoch, M. Mende u. A. Scherbaum, München u.a. 2001, Kat.-Nr. 85, S. 210, 212.)
Schätzpreis € 2.000
Zuschlag € 2.200