English


Der Psalter latein und teutsch ... Durch die Carthauser in Cöllen. Köln, P. Quentel, 1535. Der Psalter latein und teutsch ... Durch die Carthauser in Cöllen. Köln, P. Quentel, 1535. Der Psalter latein und teutsch ... Durch die Carthauser in Cöllen. Köln, P. Quentel, 1535. Der Psalter latein und teutsch ... Durch die Carthauser in Cöllen. Köln, P. Quentel, 1535.
Los 262
Kategorie Alte Drucke bis 1600
Der Psalter latein vnd teutsch/ trewlich verdolmetscht vnd grüntlich außgelecht/ mit Christlicher erkleru[n]g/ auß Dionysio Carthusiano/ vñ vil andern heilgen lerern versamlet. Dar bey des Alten vnd Neuwen testamentz Cantica oder geseng außgelegt. Durch die Carthau[o]ser in Cöllen. [Hrsg.v.(B.Dietrich Loher von Strathum Vicarius ym Carthauß zu Cöllen)]. Köln: [Jaspar von Gennep für] Peter Quentel 1535. 16,1 x 9,5 cm. Mit vier Holzschnitten von Anton Woensam: vierteilige Titeleinfassung (Merlo 453), verso ganzs. Ahnenwappen der Widmungsempfängerin Hildegard von Rheineck, Äbtissin zu Schweinheim (Merlo 471), ganzs. Arma-Christi-Kreuz (Merlo 328) und am Schluss ganzs. Vignette mit dem Wappen der Stadt Köln (Merlo 478). 8 Bll., 905 SS. (r. 907; S. 176 u. 333 dplt. gez.), 1 nn. S., 2 Bll. (stark fehlerhaft paginiert). Blindgepr. Ldr. über Holzdeckeln auf drei Bünden mit Resten eines hs. Rückenschildes.

(2 Schließen und Beschläge verloren, geringe Bezugsschäden, Rücken etw. restauriert. Einige fehlende Blättern aus anderem Exemplar ergänzt. Stellenw. ungleichmäßig beschnitten. Stellenweise vorwiegend im unteren Rand wasserrandig. Teilw. etwas gebräunt, stellenw. leicht gebrauchsfleckig. Wenige Blätter mit kl. Eckeinrissen oder Ausrissen.)

VD16 B 3269. Borchling/Claußen 1225 (= Titelvariante VD16 3270). Benger, Gennep-Drucke, 3. - Seltener lateinisch-deutscher Psalter, herausgegeben durch die Kölner Kartäuser unter Dirk Loër. Die Sprache ist fast rein hochdeutsch, vereinzelt finden sich kölnische Wortformen.
Schätzpreis € 600