English


U. Ulmer, Fraternitas cleri. Ulm: Zainer d. Ä.  1478-1482.
Los 42
Kategorie Alte Drucke bis 1600
Autor Ulmer, Ulricus
Ulmer, Ulricus: Fraternitas cleri. [Ulm: Johann Zainer der Ältere, c. 1478–82].
28 x 19,5 cm. 87 Bll. (st. 88, ohne das letzte leere Bl.). Lagen: [a-k8, l8-1]. Got. Typen (Typen 4 u. 5). 40-41 Zeilen. Rot eingemalte Lombarden. Auf Fol. 2a der Satzspiegel an drei Seiten eingefasst von einer großen Blatt- und Blütenranke in brauner Federzeichnung, teilweise rot und hellgrün koloriert.
Modernes braunes Ldr. auf fünf Bünden mit Rahmenmuster aus doppelten Streicheisenlinien. In mod. Ln.-Kassette.

(Am Anfang und Schluss einige Blätter mit ergänzten Randdefekten, ein Blatt mit längerem unterlegten Einriss am unteren Rand bis leicht in den Satzspiegel. Wenige Bll. neu angefalzt. Vor allem die Ränder teils leicht bis mäßig altersfleckig. Zahlr. zeitgenöss. Tintenmarginalien, Anstreichungen und Notabene-Zeichen. Bl. 15v mit zeitgenöss. Besitzvermerk.)

GW M48846. ISTC iu00057000. HC 16083. BSB-Ink U-68. Wegener, Zainer, 13. Nicht bei Amelung - Ein pastoraltheologischer Text für Kleriker. Der Autor Ulricus gen. Ulmer, über den sonst wenig bekannt ist, war Doktor der Theologie und stammte, wie sein Beiname sagt, aus Ulm. Er beschreibt die kirchliche Institution des Klerus und ihren Status, darauf behandelt er in einzelnen Kapiteln die moralischen Ideale dieser "fraternitas", wie die Kenntnis des höchsten Gutes, das tugendsame Leben, die Hingabe zu Gott, die Versuchung, Bedrängung durch Dämonen u.a. Daneben auch über Mittel, die das Leben innerhalb des Klerus regeln, wie z.B. de Neid der Brüder zu verhindern, ihren Hochmut zu ertragen, bis hin zu Spaß und Freude, Spiel und Erholung.
Die Datierung dieser Ausgabe ergibt sich aus den verwendeten Typen 4 und 5 des Johann Zainer d.Ä, die er zwischen 1478 und 1482 in Gebrauch hatte (vgl. Amelung, Frühdruck I, S. 46).
Der zeitgenössische Besitzvermerk stammt aus dem Augustiner-Chorherren-Stift Dürnstein: "Iste liber Canonicorum Regularium Mariae beatae virginis in dierenstein".
Schätzpreis € 3.500