English


G. Cardano, Les livres... intitulez de la subtilité. Trad. du Latin. Rouen 1642.
Los 172
Kategorie Naturwissenschaften Technik Medizin
Autor Cardano, Gerolamo
Cardano, Gerolamo: Les Livres ... intitulez de la subtilité, & subtiles inventions, ensemble les causes occultes, et raisons d'icelles. Traduits de Latin en François, par Richard le Blanc. Nouvellement reveus, corrigez, & augmentez. Rouen: La veuve Du Bosc 1642. 16,8 x 10,5 cm. Mit zahlr. schematischen und figürlichen Textholzschnitten. 4 Bll., 478 gez. Bll., 2 w. Bll., 32 Bll. Pgt.

(R. mit mod. Signaturschildchen. Titelbl. verso mit Stempel u. Aussonderungsstempel der ULB Halle/S. Teilw. etwas braunfleckig).

Vgl. Brunet I, 1573 (1. französ. Ausg. 1556) u. Duveen 118 (französ. Ausg. 1584). Die latein. OrAusgabe erschien 1550 in Nürnberg. - "De subtilitate libri XXI" ist das erste große enzyklopädische Werk des 1501 in Pisa geborenen und 1575 in Rom gestorbenen Arztes, Philosophen und Mathematikers. Nach Cardano sind die von ihm erstmals beschriebene Kardan-Aufhängung, die Kardanwelle, die Cardanischen Formeln in der Mathematik oder das Cardan-Gitter in der Steganographie benannt. "De Subtilitate" umfasst die Elemente, den Himmel, das Licht, die Mischungen, die Metalle, die Lebewesen und ihre Sinne, Seele, Geist, Künste und Wissenschaften.
Schätzpreis € 250
Zuschlag € 180