English


B. Faujas-Saint-Fond, Histoire naturelle. Paris 1799.
Los 175
Kategorie Naturwissenschaften Technik Medizin
Autor B. Faujas-Saint-Fond
Faujas-Saint-Fond, Barthélemy: Histoire naturelle de la montagne de Saint-Pierre de Maestricht. Paris: J. Jansen (ans VII de la Rep. Française) [1798] /1799. 33,2 x 25,4 cm. Mit gest. Kopfvign und 55 (54 num., 11 gefalt.) Kupfertafeln. 263 SS. Ldr. mit Rs., Rv., verg. Deckelbordüre, Steh- und Innenkantervergoldung.

(Beschabt und bestoßen. 2 Tafeln lose, vereinzelt l. stockfleckig.)

Brunet II, 1192. Poggendorff I, 724. - Der Geologe und Paläontologe Faujas-Saint-Fond (1741-1819) war u. a. als Assistent am Muséum d'Histoire Naturelle in Paris tätig, bevor er zum königlichen Kommissar für Bergbau ernannt wurde. In seinem vorliegendem Werk behandelt er die fossilen Funde in den unterirdischen Gängen und Höhlen des Hochplateaus Sint Pietersberg bei Maastricht. Es erstreckt sich auf ca. 200 km und entstand durch den Abbau des Kalksandsteins zur Baustoffgewinnung. Bekannt geworden ist das dadurch entstandene Gruben-Labyrinth durch seine Funktion als Bunker zur Beherbergung von Kunstschätzen während der deutschen Besatzungszeit 1944. - Die Kupfer zeigen einen Plan des Hochplateaus, sowie Darstellungen von Höhlen und Gruben mit Figurenstaffage sowie zahlreichen fossilen Fundstücken und großen Faltansichten mit Krokodilen in lebendigen und fossilen Zuständen.


Schätzpreis € 800