English


P. Vergilius Maro, Bucolica. Komm. H. Torrentinus. / Georgica. Komm. H. Torrentinus. / Opuscula. 3 Bde. in 1. Köln, H. Quentell, 1499. P. Vergilius Maro, Bucolica. Komm. H. Torrentinus. / Georgica. Komm. H. Torrentinus. / Opuscula. 3 Bde. in 1. Köln, H. Quentell, 1499. P. Vergilius Maro, Bucolica. Komm. H. Torrentinus. / Georgica. Komm. H. Torrentinus. / Opuscula. 3 Bde. in 1. Köln, H. Quentell, 1499.
Los 56
Kategorie Alte Drucke bis 1600
Autor Vergilius Maro, Publius
Vergilius Maro, Publius. - 3 kommentierte Werkausgaben in 1 Bd. Köln: Heinrich Quentell 1499. 19,5 x 13,9 cm. Späteres Pgt. mit 2 Textilschließbändern.
1.) Bucolica cum commentario Hermanni Torrentini. (Bucolico[rum]. P. Virgilij Maronis luculentissima ac familiaris explanatio).
52 Bll. A-G8.4, H8. Got. u. Antiqua-Typen. Text zu 32-33 Zeilen, Kommentar zu 43 Zeilen. 1 Textholzschnitt auf der letzten Seite (Ankunft der Hl. Drei Könige).
2.) Georgica cum commentario Hermanni Torrentini. (Georgico[rum]. P. Virgilij Maronis liber cu[m] nouo commentario Hermanni. Torrentini.).
83 Bll. (st. 84, ohne das letzte Indexblatt mit Druckvermerk): LXXXI, 1 nn. S., 2 Bll. (v. 3). Got. u. Antiqua-Typen. Text zu 32-33 Zeilen, Kommentar zu 43 Zeilen.
3.) Opuscula cum commento. [Enth.:] Vir bonus. Est et non. De littera Y. Rosae. Elegia in Maecenatis obitu.
18 Bll. A-C6. Antiquatypen. Kommentar in kleineren Typen zwischen dem Text.

(Einband berieben und etwas fleckig, Schließbänder erneuert. Buchblock durchgehend stärker wasserrandig, sporfleckig. Zahlr. oft verblasste Marginalien von mehreren Händen des 16. Jhs. in brauner und roter Tinte. Wenige Blätter am Anfang und Schluss wegen Wurmfraß und Randausbrüchen restauriert, das letzte Blatt ganz unterlegt. Einzelne kleine Wurmgänge. - Leerräume für Initialen nicht befüllt.)

(1) GW M50062. Copinger 6135. Voulliéme Köln 1206. BSB-Ink V-98. Holzschn.: Schramm VIII, S. 24. - Die letzte Seite zeigt unter der Überschrift "Colonia" eine Darstellung der Ankunft der Hl. Drei Könige, darunter das Dreikönigsoffizium. - Gesamtüberlieferung: 17 Ex. in öffentl. Einrichtungen. / (2) GW M50104. Copinger 6150 = 6099?. Voulliéme Köln 1207. - Gesamtüberlieferung: 22 Ex. in öffentl. Einrichtungen. - 1501 erschien ein identischer Nachdruck, der sich nur im (hier fehlenden) Kolophon unterscheidet. / (3) GW 50139. Copinger 6169. Voulliéme Köln 1209. BSB-Ink V-138. - Gesamtüberlieferung: 18 Exemplare (dav. 1 Fragm.) in öffentl. Einrichtungen.- Die vorliegenden Opuscula sind fälschliche Zuschreibungen an Vergil.
Schätzpreis € 2.000